INFRASTRUCTURE

STRATEGY

INFRASTRUCTURE – PROJEKTBEISPIELE FÜR STRATEGY

Klient:

Der Kunde ist ein führendes, börsennotiertes Unternehmen aus dem Bereich Bahninfrastruktur. Im Rahmen der globalen Neuausrichtung der Strategie wurden Teile des Geschäftes veräußert und für die verbleibenden Kerngeschäfte sowohl organische wie anorganische Wachstumsziele definiert. Die EAC ist für den Kunden in mehreren Business Units tätig gewesen und hat diese Neuausrichtung mit unterstützt.

Projektziele:

  • In den verbleibenden Kerngeschäften war der Anteil der eigenen Wertschöpfung zu gering, um sich nachhaltig vom Wettbewerb zu differenzieren. Daher wurden mögliche neue Geschäftsfelder in artähnlichen Geschäften identifiziert.
  • Die EAC wurde mit der Erarbeitung von Feasibility Studien mandatiert, um die Attraktivität der Geschäfte zu evaluieren und Empfehlungen für das weitere Vorgehen zu geben.

Projektergebnisse:

  • Die EAC entwickelte gemeinsam mit dem Klienten eine Systematik zur Beurteilung neuer Geschäfte unter Berücksichtigung u.a. von Produkt-, Kunden-, Markt-, Wettbewerbs-, Kosten- und Go-to-Market Gemeinsamkeiten.
  • Erarbeitung eines globalen Marktmodells zur Bewertung der Absatzchancen und Ableitung von Geschäftspotenzialen.
  • Insgesamt wurden vier neue Geschäftsfelder im Detail untersucht. Zwei Geschäftsfelder stellten sich absehbar als Nischenprodukte heraus, die für einen globalen Player keine ausreichende Volumens-Basis und Erhöhung der Wertschöpfung bedeutet hätten. Für zwei neue Geschäftsfelder wurden sowohl interne wie externe (M&A) Optionen geprüft. Die Strategie ist nun in der Implementierung.

Klient:

Unser Kunde ist ein europaweit führender Anbieter von Bodenbelägen für den Einsatz in kommerziellen Bereichen wie Büros, Geschäften, Hotels sowie in öffentlichen Einrichtungen wie Krankenhäusern, Schulen, Universitäten und Wohnanlagen. Auf Basis eines umfassenden Vertriebsnetzwerks in den Kernregionen EMEA (Europe, Middle East, Africa) und North America und einer Reihe von Produktionsstandorten in Europa werden die Bodenbeläge in-house produziert und weltweit verkauft. In den stark wachsenden Konsummärkten China und Indien ist der Kunde bisher nur bedingt vertreten.

Projektzielsetzung:

  • Bewertung der Marktattraktivität des kommerziellen Anwendungsmarkts für Bodenbeläge „Shops, Stores, Hospitality and Leisure“ in Europa auf Basis einer umfangreichen Marktvalidierung
  • Transparenz zu Marktgröße, Marktstruktur und Marktwachstum in den Kernmärkten Frankreich, Deutschland und Großbritannien
  • Identifizierung der wesentlichen Entscheider entlang des Kaufentscheidungsprozesses und Ermittlung der kaufentscheidenden Faktoren und der wichtigsten Vertriebskanäle
  • Wettbewerbstransparenz und Offenlegung der strategischen Wachstumspläne der Top-Wettbewerber
  • Empfehlung einer klaren Wachstumsstrategie im Sinne eines Fünfjahres-Plans

Projektergebnisse:

  • Umfassende Transparenz der quantitativen Marktentwicklung (in Quadratmeter und Euro) und der qualitativen Zukunftstreiber entlang aller Sub-Segmente in drei Ländern
  • Anwendung eines Filterprozesses und Identifizierung von empfohlenen Sub-Segmenten für den Marketeinstieg bzw. den Ausbau der bestehenden Marktposition (Prio I, Prio II)
  • Darstellung der Entscheidungsmechanismen im Rahmen von Fallbeispielen und Ableitung wesentlicher Vetriebsansätze zur Erfüllung der wichtigsten kaufentscheidenden Faktoren
  • Ableitung einer klaren Umsatzwachstumsstrategie und erforderlicher oganisatorischer Veränderungen bis 2021

Klient:

Unser Kunde ist eine chinesische, halbstaatliche Investorengruppe und Eigentümer eines neuen Messezentrums in Zentralchina

Projektzielsetzung:

Bewertung der zukünftigen Marktwachstumspotenziale in China und Erarbeitung einer nachhaltigen Wachstumsstrategie

Projektergebnisse:

  • Umfangreiche Analyse des Messemarktes in Zentral- und Westchina und Wettbewerbslandschaft bestehender Messezentren
  • Bewertung der lokalen und regional Industriestruktur und Eignungsgrad für ein lokales Messegeschäft
  • Entwicklung einer nachhaltigen Centre-Strategie mit Fokus auf Differenzierung zu bestehenden Messezentren
  • Klares operatives Messekonzept: Themenportfolio, Preisgestaltung, Kundencluster und Marketing-Maßnahmen
  • Skizzierung einer schlanken Organisationsstruktur als Basis eines professionellen „best-in-class“ Messezentrums
  • Erstellung einer Business Planung und betriebswirtschaftliche Bewertung des Projekts

Klient:

Unser Kunde ist ein familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen der Bauzulieferindustrie und Befestigungstechnik

 Projektzielsetzung:

Erstellung einer nachhaltigen Wachstumsstrategie China

Projektergebnisse:

  • Analyse des chinesischen Bauindustrie (Infrastruktur und Hochbau) und Priorisierung der attraktivsten Marktsegmente unter Berücksichtigung einer abschwächenden Gesamtwirtschaft
  • Tiefenverständnis der spezifischen  Produkt- und Systemanwendungen unseres Kunden in untersuchten Marktsegment
  • Quantifizierung der Marktgröße und Segmentierung (Premium, mid-range, low end) nach Produkten und Anwendungen
  • Überblick der Kernwettbewerber sowie der jeweiligen Stärken und Schwächen in puncto Wettbewerbsbechmarking
  • Definition Produkt- und Segmentattraktivität unter Berücksichtigung bestehender lokaler Infrastruktur und Produkt-Pipeline
  • Erarbeitung, Bewertung und klare Empfehlung verschiedener    Wachstumsoptionen
  • Erstellung Implementierungsfahrplan zur Zielerreichung
Related Projects