Energy & Environment

Rasant ansteigender Energiebedarf in den Emerging Markets erfordert vielerorts den massiven Aufbau von Energieerzeugungs-, Übertragungs- und Verteilungskapazitäten. Im Fokus stehen dabei zum einen die konventionellen Energieträger Kohle, Öl, Gas und Hydro, in zunehmendem Maße aber auch erneuerbaren Energien wie Wind und Solar. Auf angestiegene Umweltbelastungen reagiert der Gesetzgeber mit hoch gesteckten Zielen und massiven Auflagen für die Industrie, während zeitgleich mehr und mehr privatunternehmerische Initiativen die Adaption von Clean Energy Technologien auch ohne staatlichen Zwang vorantreiben. Anhaltende Engpässe bei den europäischen Ausrüstern in der Kraftwerkstechnik und der Trend zur Dezentralisierung erhöhen den Druck, asiatische Einkaufsstrategien und Expediting Konzepte zu entwickeln, um die laufenden und geplanten Projekte auszurüsten.

Dem asiatischen Markt kommt durch seine hohe Bevölkerungsdichte, enorme Wachstumsraten und schnellere Innovationszyklen zudem die Rolle des Treibers neuer Technologien und kostengünstigerer und effizienterer Kommerzialisierung zu. Vermehrt wird die Region Asien-Pazifik und insbesondere China als Standort der Erstkommerzialisierung neuer Technologien ausgewählt, was exemplarisch an neuer Solar-, Batterie-, Brennstoffzellentechnologie sowie Industrialisierung energierelevanter Katalyse- und Synthesetechnologien zu sehen ist. Unternehmen die führend in diesen Bereichen sind und bleiben wollen, müssen sich zwangsläufig mit den Wettbewerbsdynamiken und potentiellen Synergieszenarien in Asien auseinandersetzen. EAC hat Kunden bei strategischen sowie taktischen Prozessen seit mehr als 25 Jahren tatkräftig unterstützt.