Chemicals

Der Schwerpunkt der globalen Chemieindustrie hat sich in den letzten Jahren immer mehr nach Asien verlagert. Globale Konsolidierungen sowie Portfolio-Optimierungen erfordern eine fortlaufende strategische Neuausrichtung, vor allem im Hinblick auf die Aktivitäten globaler Unternehmen im asiatisch-pazifischen Raum. Aus regionaler Sicht stellen diese Verschiebungen enorme Herausforderungen hinsichtlich der Ressourcenverfügbarkeit im Rahmen des Wachstums neuer lokaler Wettbewerber dar, bedingt durch teilweise sehr unterschiedliche lokale Anwendungsindustrien, die globaler werden wollen bzw. bereits auf einem guten Weg dahin sind. Um in diesem Umfeld Marktchancen und lokale Anforderungen in puncto Produktanpassung abschätzen zu können, bedarf es einer sorgfältigen Analyse der Kunden- und Wettbewerbsdynamik. Darüber hinaus ist ein klares Verständnis für Go-to-Market Effizienz und Markttransparenz in der chemischen Industrie immer wichtiger geworden. Eine fortwährende Gewährleistung der Profitabilität sowie der strategisch wie taktischen Entscheidungsfindung erfordert häufig eine Optimierung und Straffung der Distributionskanäle.

EAC verfügt über langjährige Projekterfahrung in der Chemieindustrie: von Commodity Chemicals, petrochemischen Zwischenprodukten und Derivativen (Kunststoffen, Elastomeren, Fasern), Specialties, Additiven in Life Sciences sowie Performance Chemicals in Industrials bis hin zur Agrochemie. Dabei hat EAC global operierende Kunden insbesondere in Analysen der Märkte und Applikationsindustrien, dezidierten Wettbewerbs-Benchmarking-Projekten, Optimierung der Distributionskonzepte und der Abschätzung und Umsetzung von M&A Opportunitäten unterstützt.