INDIA DAY 2019 – POSITIVE ZUKUNFTSPROGNOSEN TROTZ AKTUELLER UMSATZEINBRÜCHE IM AUTOMOBIL SEKTOR

Hochkarätige Speaker und Industrieexperten waren sich einig auf dem India Day 2019: die  indische Automotive Industrie befindet sich in einer zyklischen Krise, wird aber perspektivisch und bereits in wenigen Jahren nach China und den USA der wichtigste Absatzmarkt weltweit sein.

Zum 12. Mal fand der INDIA DAY auf der diesjährigen IAA statt, ein renommiertes Forum für hochkarätige Vertreter aus Industrie und Politik zu aktuellen Themen und Entwicklungen der indischen Automotive Industrie. Mit Martin Schwenk, CEO Mercedes-Benz Indien, Guenter Butschek, CEO TATA Motors und Soumitra Bhattacharya, President Bosch Group India, waren die Keynotes dieses Jahr mit hochkarätigen und erfahrenen Experten besetzt, die wertvolle Einblicke in Herausforderungen und Chancen des indischen Automobilmarktes präsentierten. Im Fazit ihrer Vorträge waren sie sich einig: die indische Automotive Industrie befindet sich in einer zyklischen Krise, wird aber perspektivisch und bereits in wenigen Jahren nach China und den USA der wichtigste Absatzmarkt weltweit sein.

Bernhard Steinrücke, Geschäftsführer IGCC führte durch eine facettenreiche Paneldiskussion mit indischen Delegierten. Sie kamen ebenso wie der indische Minister für Schwerindustrie und Unternehmen, Arvind Sawant, in seiner Rede zu dem Schluss, dass Indien die Mobilitätsthemen der Zukunft erkennt, umsetzt und die Regierung diese im höchsten Maße fördert. EAC Automotive Experte Vineet Martin hat auf dem India Day 2019 anhand von Fallstudien deutscher Unternehmen in Indien über Markt Chancen und regulatorische Aspekte der Automotive Industrie referiert.

Download Link pdf: https://www.eac-consulting.de/wp-content/uploads/2019/09/IAA-India-Day-2019-Insights.pdf

Download

Recent Posts