Russisch-Deutsches Automobilforum in Berlin

Veranstaltung des VDA-Zuliefer-Clusters Russland und dem Handels- und Wirtschaftsbüro der Botschaft der Russischen Föderation in Berlin

Rahmenbedingungen für höhere Lokalisierung und Klima für zukunftsgerichtete Investitionen schaffen

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) unterstützte eine Cluster-Initiative von westlichen Automobilzulieferern: In dem Russisch-Deutschen Automobilforum diskutieren Hersteller und Vertreter von Regierung und Verbänden die globalen Anforderungen an die Automobil- und Zulieferindustrie und analysieren die aktuelle Situation der russischen Automobilindustrie und deren angestrebte strategische Ausrichtung seitens der Russischen Administration. Ziel der Veranstaltung ist es, gemeinsam mit russischen Zulieferern ein stabiles Liefernetzwerk für die in Russland produzierenden Hersteller aufzubauen. Veranstaltungsort wird die Russische Botschaft in Berlin sein – auch als Zeichen für ein gemeinsam getragenes Vorgehen.

Gerade jetzt bei einem sich erholendem Markt kommt es darauf an, die Rahmenbedingungen für eine höhere Lokalisierung zu schaffen und ein Klima für zukunftsgerichtete Investitionen zu erzeugen zum Aufbau von stabilen Lieferketten und für eine zukunftsfähige Arbeitsteilung bei Entwicklung und Produktion. Dabei sollen auch Zukunftsthemen wie z.B. E-Mobility, Autonomes Fahren und Digitalisierung Berücksichtigung finden.

Anna Pyvovarova, EAC Principal und versierte Mobility Expertin, moderiert am 27. Februar 2018 einen Workshop in der russischen Botschaft in Berlin.

Recent Posts