Indo-German Business Summit Berlin – Merkel sagt Modi für 2017 einen Entwicklungsetat von einer Milliarde Euro zu

Modi: „Das Potential der wirtschaftlichen Kooperation zwischen Deutschland und Indien ist noch lange nicht ausgeschöpft!“

Das Fazit nach dem Treffen von Indiens Premierminister Narendra Modi und Bundeskanzlerin Angela Merkel zu den deutsch-indischen Regierungskonsultationen in Berlin war klar: Beide Länder wollen ihre Zusammenarbeit weiter vertiefen. Merkel sagte Modi für 2017 einen Entwicklungsetat im Umfang von einer Milliarde Euro zu. Innerhalb der EU ist Deutschland Indiens wichtigster Handelspartner, Indien für die deutsche Wirtschaft einer der wichtigsten Wachstumsmärkte weltweit. „Das Potential der wirtschaftlichen Kooperation zwischen Deutschland und Indien ist noch lange nicht ausgeschöpft und um diese weiter zu fördern möchte ich betonen, dass wir die Partnerschaft mit Deutschland sehr schätzen“, so Modi in Berlin.

Indien wirbt intensiv um deutsche Investoren, vor allem aus dem Mittelstand. Diese werden seit 2015 durch das Programm „Make in India Mittelstand“ der indischen Botschaft in Berlin unterstützt, um ihren Markteintritt so reibungslos und erfolgreich wie möglich zu gestalten. Mit mehr als 300 mittelständischen Unternehmen wurden bereits Gespräche geführt, 74 sind inzwischen als offizielle Programmteilnehmer registriert, 46 davon in einem fortgeschrittenen Investitionsstadium in Indien. Erfolgsbilanz: ein angekündigtes Investitionsvolumen von 650 Millionen Euro bis dato, 4000 neue Jobs in Indien und unterschriebene Pläne für 31 neue Fabrikanlagen.

EAC ist seit 2015 Knowledge-Partner der Indischen Botschaft in Berlin für die Initiative „Make in India Mittelstand“ (MIIM)

Externer Link

Download

Download

Recent Posts